Über mich

Portrait Ute TennerIch bin 1968 in Meißen geboren und wuchs behütet in einem 3-Generationshaushalt auf einem Bauernhof nahe der Stadt auf. Als junge Frau absolvierte ich nach meiner Ausbildung erfolgreich ein Studium in der Landwirtschaft.

Ich bin Mutter von zwei wunderbaren Kindern (Jahrgang1986 und 1994) und führe eine sehr lebendige Partnerschaft.

Mein Interesse führte mich später zu meiner Physiotherapieausbildung. Ich schloss diese Ausbildung ab und arbeite seitdem erfolgreich mit Patienten in einer Klinik. Während meiner physiotherapeutischen Arbeit mit Patienten bin ich fast täglich neu fasziniert, wie der Mensch als „Ganzes“ funktioniert, wie Körper und Psyche miteinander verwoben sind.

Der Satz von Aristoteles:
"Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile"
wird mir ganz oft, fast täglich, bei der Arbeit mit Patienten bewusst.

Oft treibt mich die Frage an, wie ich Patienten/Klienten mit meinen Fähigkeiten und Fertigkeiten als Physiotherapeutin und Coach für eine bestimmte Zeit noch besser auf ihrem Weg begleiten kann. Diese Fragen und die damit verbundenen Suche nach entsprechenden Methoden, führte mich so schon sehr bald zur Cranio-Sakralen-Therapie, zu verschiedensten osteopathischen Techniken, zur Herzzentrierten Therapie sowie zur Somato-Emotionalen-Entspannung und ich ließ mich, unter anderem, in diesen sehr effektiven Methoden ausbilden und wende sie seitdem auch erfolgreich an.
2002 begegnete ich zum ersten Mal der Methode der systemischen Aufstellungsarbeit. Ich durfte seit dem bei mehreren hundert Aufstellungen und verschiedenen Seminarleitern Klienten mit begleiten sowie miterleben wie heilsam diese Arbeit bei den einzelnen Personen sein konnte.
Die Arbeit mit den Patienten und deren Fragen ließ mich dennoch weitersuchen nach ergänzenden lösungsorientierten Therapiemöglichkeiten für die Arbeit mit Patienten.
Auf dieser Suche stieß ich auf die Hypnose. Seit dem ersten Kontakt mit Hypnose bin ich begeistert von dieser Methode.

Hypnose ist einfach wunderbar. :-)

Nach der Ausbildung an unterschiedlichen Schulen und durch mehrere Lehrer entschloss ich mich, neben meiner Arbeit in der Klinik, eine Hypnosepraxis zu eröffnen.

Es ist erstaunlich zu mitzuerleben, wie sich nach sorgfältiger Anamnese sowie genauer Absprache mit den Klienten, während und nach der Hypnose, Potentiale für den Klienten entfalten und Lösungsansätze für verschiedenste Themen gefunden werden, die vorher oft schwer vorstellbar waren.

Mittlerweile ist mein Leben erfüllt von der Arbeit in der Klinik und meiner Arbeit in der Praxis. Ich genieße meine Familie und unterrichte zusätzlich an einer medizinischen Akademie Physiotherapeuten und bilde Hypnoseschüler in den Hypnoseschulen-Deutschland aus.

Telefon - Kontakt

Festnetz (Büro) (03521) 40 64 97
Mobil (0172) 3 65 89 23